Vorsprung um einen Punkt ausgebaut

Volleyball Frauen 1 VL

Schwer zu sagen, ob wir am Samstag einen Punkt gewonnen oder zwei Punkte liegen gelassen haben. In Lüdinghausen gelang uns zunächst ein guter Start gegen die WVV-Auswahl. Wir kamen in allen Elementen gut ins Spiel, während die Mädels des WVV noch Anlaufschwierigkeiten hatten. Damit konnten wir den ersten Satz mit 25:16 für uns entscheiden. Ein anderes Bild zeigte sich dann in den Sätzen 2 und 3, die mit 19: 25 und 17:25 zugunsten der WVV-Auswahl endeten. Die Spielerinnen schlugen druckvoller auf und versenkten einige harte Angriffe in unserem Feld, während wir uns von der guten gegnerischen Block-Feldabwehr beeindrucken ließen.


Im vierten Satz gelang es uns dann von Beginn an wieder konsequenter zu spielen. Hochmotiviert die Halle nicht ohne Punkte zu verlassen, bekamen wir wieder Stabilität in unser Spiel. Vor allem Laura sorgte mit einigen guten Blockaktionen dafür, dass wir den Satz mit 25:19 für uns entscheiden konnten. Im fünften Satz zeigten sich beide Mannschaften kämpferisch, wobei die Auswahlspielerinnen das Spiel letztlich mit 15:12 für sich entscheiden konnten. Zusammenfassend bleibt zu sagen, dass wir an dem Tag zumindest auf zwei gut und konsequent gespielte Sätze und einen gewonnenen Punkt zurückblicken können. An dieser Stelle soll aber auch die Leistung der WVV-Mädels nicht zu kurz kommen, die ein starkes Spiel gemacht und letztlich verdient gewonnen haben.

Am Sonntag ging es dann um 17:00 Uhr gegen den 1.VC Minden in heimischer Halle aufs Feld. Trotz des 5-Satz-Spieles am Vortag starteten wir gut und konnten uns frühzeitig absetzen. Die Spielerinnen aus Minden wackelten vor allem in der Annahme, sodass der erste Satz mit 25:12 an uns ging. Ein ähnlicher Verlauf ergab sich im zweiten Satz. Hier konnten wir Lea im Außenangriff wieder auf dem Feld begrüßen, die nach langer Verletzung bereits wieder ein super Spiel gemacht. Letztlich beendeten wir auch den zweiten Satz mit 25:17 erfolgreich. Auch im dritten Satz erkämpften wir uns von Anfang an einen Vorsprung. Die Spielerinnen aus Minden konnten sich an dem Tag trotz einiger guter Angriffs- und Abwehraktionen nicht auf unser variables Angriffsspiel einstellen. Nach einigen umkämpften Ballwechseln gelang es uns daher auch den dritten Satz mit 25:15 für uns zu entscheiden.

 

Auf diesem Sieg wollen wir uns aber nicht ausruhen, sondern starten motiviert in die nächste Woche, in der wir am Samstag in Lüdinghausen auf unseren direkten Verfolger treffen.
Eure 1. Damen