Tatort Bielefeld – am 24.10.21 ausnahmsweise schon um 17:00 Uhr

News Volleyball Frauen 1 VL

Am Sonntagnachmittag konnten wir nach langer Wartezeit endlich in das erste Heimspiel starten. Da mit dem RC Borken Hoxfeld II kein geringerer Gegner als der Titelfavorit – mit Kira Walkenhorst auf der Trainerbank – anreiste, war die Vorfreude auf das Spiel umso größer. Ganz nach dem Motto “ Wir haben nichts zu verlieren“, hatten wir uns vorgenommen mutig und mit viel Spaß ins Rennen zu gehen.

Im ersten Satz zeigte unser Gegner dann auch direkt weshalb er als heißer Anwärter auf den Aufstieg gehandelt wird. Das Team aus Borken startete mit starken Aufschläge und setzte uns direkt mit einer guten Block-Feldabwehr und platzierten Angriffen unter Druck. Obwohl wir phasenweise gut mithalten konnten, liefen wir von Angang an einem Rückstand hinterher und mussten den Satz letztlich mit 17:25 abgeben.

Ein ganz anderes Bild zeigte sich dann im zweiten Satz, in dem die Mädels aus Borken von Beginn an im Hintertreffen waren. Die Annahme stand, der eigene Aufschlag wurde druckvoller und die Angreiferinnen konnten durch das variable Zuspiel auf allen Positionen zeigen, welches Element in der letzten Woche fleißig trainiert worden ist. Gerade unsere sonst so schlagkräftigen Mittelblockerinnen präsentierten, dass sie auch mit Fingerspitzengefühl ausgestattet sind und entdeckten den gegnerischen Marktplatz für sich. Durch die starke Teamleistung ging der zweite Satz mit 25:21 an uns.

Hochmotiviert über den Teilerfolg starteten wir dann in den 3. Satz. Auch hier konnten wir uns von Beginn an mit einer stabilen Annahme und eigenen guten Aufschlägen absetzen, sodass auch dieser Satz mit 25:22 auf unser Konto ging.

Latent fassungslos bereits einen Punkt gegen den Favoriten mitgenommen zu haben, konnten wir im 4. Satz leider nicht direkt an die vorherige Leistung anknüpfen. Der Druck im Aufschlag ließ nach und der Gegner fand zurück in das eigene Spiel. Das Team aus Borken zog früh um einige Punkte weg und holte sich den Satz mit 19:25 völlig verdient.

Im anstehenden Tie-Break wollten wir jetzt nochmal alles geben und uns, sowie die vielen Fans, für das lange Spiel mit einem weiteren Punkt belohnen. Gleiches hatte sich das Team aus Borken vorgenommen, sodass der Satz lange Zeit ausgeglichen und mit vielen umkämpften Ballwechseln startete. Trotz des knappen Spielstandes gelang es uns ruhig zu bleiben und mutig anzugreifen. Hinzukommt, dass jedes Team eine Laura Knüfer braucht, die glücklicherweise im Trikot des Post SV aufgelaufen ist und den Gegner in der entscheidenden Phase mit starken Aufschlägen unter Druck gesetzt hat. Mit dem Endstand von 15:12 konnten wir damit den letzten Satz und die ersten Punkte in der neuen Liga gewinnen. MVP wurde auf unserer Seite: Maij Roy.

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle auch nochmal an die zahlreichen Fans, die uns am Sonntag unterstützt haben. Wir hoffen euch auch beim nächsten Heimspiel wieder in der Almhalle begrüßen zu dürfen.

Eure 1.Damen

instagram default popup image round
Follow Me
502k 100k 3 month ago
Share