Ordentlich Kapelle in Paderborn

Volleyball | Männer 2 OL

Durch eine kämpferische Leistung holten wir am Samstag einen Sieg beim VBC Paderborn (3:2 (-17,17-,21-,-21,-12)). Mit den Punkten gelingt es uns in der Tabelle, die Ergebnisse der anderen Spiele zumindest zu kompensieren. Viel wichtiger für uns ist aber, dass wir in einem engen Spiel mit einem auf der Siegerstraße befindlichen Gegner den Umkehrschub schalten konnten. Am Ende des Tages stachen besonders Paul Plassmann und Martin Kunter aus einer Mannschaft, die prima die Kurve gegen starke Paderborner bekam, heraus. 

Im Spiel lief es etwa so: Nachdem wir sehr ordentlich loslegten und den ersten Satz deutlich für uns entschieden, wachten die Paderborner auf und spielten groß auf, besonders im Aufschlag. Zwei Sätze lang ging das so und wir hielten suboptimal dagegen. Abgehakt! Im vierten Satz ging dann ein Ruck durch unser Team und wir bissen uns wieder in die Partie. Starkes Tennis! Schließlich musste der Tie-Break entscheiden und hier siegte dann das Team, das 2 Fehler weniger machte. Sieg! Tanz! Party!

„Satz 2 und 3 kann man keineswegs als souverän bezeichnen, aber wir haben es am Ende gewonnen. Wenn wir uns etwas vorwerfen können, dann ist es die Tatsache, dass wir einen Satz zu spät verstanden haben, wie wir hier zu spielen haben. Weniger gefreut über den Sieg haben wir uns aber dadurch definitiv nicht!“, freut sich Interimslibero Ruben über den knappen Sieg.

„Eine schöne Halle, ein guter Gegner und ordentlich Kapelle von der gegnerischen Tribüne. Was will man mehr? Uns macht ja so was immer Spaß und daher haben wir die fünf Sätze ausgekostet.“, grinst Zuspieler Harry schelmisch.

Eure H2.

instagram default popup image round
Follow Me
502k 100k 3 month ago
Share