Nachbarschaftstreffen an der Pader.

Volleyball | Männer 2 OL

Am Samstag geht es zum ersten Nachbarschaftsderby gegen die Freunde vom VBC Paderborn (Sa, 18.00 Uhr). Ebenso wie wir nennen diese drei Siege ihr Eigen und man kann wohl von einem Zusammentreffen auf Augenhöhe (wieder mal) sprechen. Das Schöne an der Oberliga ist ja in dieser Saison, dass man gegen ausnahmslos alle Teams klar gewinnen oder verlieren kann, je nachdem, welche Handcreme man aufgelegt hat und die werte Tagesform aussieht. Da das Paderborner Team als letztjähriger Regionalligist trotz Abgängen noch viele Akteure in ihren Reihen haben, die es einfach können, werden wir uns mächtig reinhängen müssen, um den letzten Punkt des Spiels zu machen. Personell haben wir wie üblich genug Leute dabei, die Zeit und Lust haben, vor allem gut Volleyball zu spielen. Alles andere wird dann vor Ort situativ verhandelt.

„Paderborn hat letztes Jahr in der Regionalliga unseren H1-Jungs echt ganz schöne Dinger eingeschenkt, wie ich live gesehen habe. Mal sehen, wie sie mit routinierten älteren Menschen umgehen, die immer noch nicht die Finger vom Volleyball lassen können.“, fragt sich Youngster Enrico (28) mit Blick auf seine Mitspieler.

„Wir bleiben dabei, erstmal vor allem auf uns zu schauen und zum Ende unserer Vorbereitungsphase (Mitte Dezember) langsam etwas mehr Stabilität in unsere Aktionen zu kriegen. Zum Saisonbeginn im Januar sind wir dann soweit.“, hat Kapitän Daniel seine ganz eigene Lesart.  

instagram default popup image round
Follow Me
502k 100k 3 month ago
Share