24Jan

Nach Bielefeld fuhr Grumme für Umme…

Volleyball | Männer 2 OL—  Am Mittwoch, 24. Januar 2018

Das Jahr 2018 hätte für uns Oldies aus sportlicher Sicht nicht besser starten können. Am frühen Sonntag Nachmittag durften wir das junge Team der SV Eintracht Bochum-Grumme in der Almhalle begrüßen. Hatte es im Hinspiel in Minimalbesetzung zu einem 3:1 gereicht, war auch hier das klare Ziel, 3 Punkte nach Hause zu schaukeln, was letztendlich auch ohne Satzverlust gelang.

Personell waren wir überraschend besser aufgestellt als wir 2 Tage zuvor vermuteten: sämtliche Mittelblocker standen parat, Zuspiel, Libero und Diagonalposition waren in gleicher Besetzung angetreten wie Ende 2017. Über Außen stand erstmals in dieser Oberligasaison nach langer Verletzungspause Linksflosse Daniel auf dem Spielberichtsbogen, was angesichts des Ausfalls von Basti zeitlich nicht besser hätte abgestimmt werden können. Zwar konnte er nur auf den Effekt einer einzigen Trainingseinheit zurückgreifen; dennoch ermöglichte dieses Coach Apo eine Alternative um angeschlagene Athleten kurz verschnaufen zu lassen. Verzichten mussten wir weiterhin auf den verletzten Goro, A-Schiri Timo und Pfaffi, der sich erfreulicherweise in der kommenden Woche erstmals wieder vorsichtig bewegen darf.

Angesichts der doch überschaubaren Trainingseinheiten seit dem letzten Spiel gegen Coesfeld starteten wir unerwartet gut gegen die junge Ruhrpott-Truppe. In allen 3 Sätzen gelang es von Anfang an, einen Vorsprung herauszuspielen, der bis zum Abpfiff gehalten werden konnte. Zielführend war sicherlich der hohe Druck im Aufschlag, der Grumme teilweise vor arge Probleme stellte. Zwar konnte der Gegner vereinzelt den Rückstand verkürzen; unterm Strich war der Sieg jedoch zu keinem Zeitpunkt ungefährdet oder unverdient.

Neben einem sehr konstanten 2er-Annahmeriegel und dem gewohnt flexiblen Zuspiel sei zu erwähnen, dass es gegen Satzende immer wieder gelang, den Sack durch wichtige Blockaktionen zuzumachen. Das verdient deswegen Erwähnung, da die Block-Feldabwehr sich über das gesamte Spiel gesehen sicherlich noch ausbaufähig zeigte. Außerdem kommen wir nicht herum, Hightower Jante namentlich zu erwähnen, der endlich mal schmerzfrei auf dem Parkett stand und zeigte, dass er unter dieser Voraussetzung jederzeit in der Lage ist, den Gegner in Block und Angriff beliebig zur Verzweiflung zu bringen… sofern Harry gewillt ist ihm Bälle zuzupritzschen. Am Saisonende können die 3 Punkte noch wichtig sein. Wir sind sicherlich in der Lage, noch besser zu spielen. Wir haben vereinzelt dieses Saison aber auch schon wesentlich schlechter gespielt.“, bringt Kapitän Tilo es gewohnt treffend auf den Punkt.

instagram default popup image round
Follow Me
502k 100k 3 month ago
Share