Matchday gemacht

Am Samstag zog die männliche U15 Oberliga in die Rumelner Halle nach Duisburg zur letzten Qualifikationsrunde.
Ziel war es in der 3er Gruppe 2. zu werden. 
Im ausgemachten Endspiel um Platz 2 gegen den Werdener TB kamen wir wie immer nur langsam in Schwung. Aber es reichte zu einem Sieg (25:20, 25:14). Der 2. Sieg im 2. Spiel wurde gegen den TSV Solingen auf der Höhe eingefahren (25:14, 25:12). 
Im letzten Spiel gegen den Rumelner TV, gilt als ein Favorit der WDM mU15, war die Luft ein wenig raus. Wir waren qualifiziert und hatten gegen die knallharten Angriffe wenig Chancen.  Trotzdem haben die Post Jungs den Rumelnern auch den einen oder anderen Angriffsschlag eingeschenkt.
Alle Jungs, auch die Verstärkung aus der Bezirksliga, hatten ihre Spielanteile. 
Jetzt soll es auch noch Siege bei der WVJ der mU15 am 2./3.4.2022 in Höntrup, Bochum geben. (Foto U15 in Trikots)
 
Gleich wieder früh los, hieß es auch am Sonntag für viele Jungs. Die männliche U14 Oberliga fuhr nach Gevelsberg zum TV Eintracht Vogelsang. 
Obwohl nicht drüber gesprochen wurde, wollten wir 1. werden. Also sollten Siege her! Das klappt natürlich nicht automatisch und bei einigen Jungs waren die Beine und Köpfe vom Vortag noch schwer. 
Im ersten Spiel haben wir gegen die Solingen Volleys mit 25:16 und 25:21 gewonnen.
Vor dem Spiel gegen den TuB Bocholt kam zumindest beim Trainer Nervosität auf. Die waren gar nicht schlecht. Doch diesmal langten wir schon im 1. Satz 25:16 hin. Im 2. Satz war wieder Sand im Getriebe. Aber, zum Schluss führen, reicht 26:24. Dann schlug die Stunde der Talente und einige Spieler bekamen eine Pause. Die Mannschaft fertigte trotzdem die überforderten Sportskameraden vom TSC Gievenbeck mit 25:12 und 25:16 ab.
Zum Schluss ging es gegen den Ausrichter TV Eintracht Vogelsang. Beide Mannschaften waren bis dahin ungeschlagen. Wieder ein Endspiel! 
Im 1. Satz konnte man ungewohnte Fehler sehen und der Trainer stellte sich schon auf den Tie-Break ein. Es ging nix. Crunch time und 19:22 gegen uns. Aber dann kam wieder die Mentalpower der Mannschaft. Erste Führung bei 23:22 und durchgezogen zum 25:23. Das war knapp und ungewohnt. Der Gegner war gebrochen und verlor den 2. Satz mit 25:17. Top!!! Als Erster haben wir uns direkt für die WVJ am 23./24.4.2022 in Erkelenz qualifiziert und müssen in keine 2. Zwischenrunde. 
Die Statistiker der U14 wussten sofort, dass sie in dieser Saison als mU14 noch keinen Satz abgegeben haben. 
Bloß zählt das nichts. Zählen wird nur eine Top-Leistung bei der WVJ.
Aber das wird schon. Hinten raus kommt „ Kar Stadt“. Was das soll, hört ihr in Erkelenz!

Der Durchgeschwitzte

instagram default popup image round
Follow Me
502k 100k 3 month ago
Share