Licht aber mehr Schatten im Spiel, beim Schiedsgericht und bei den Fans

Wie soll man einen Nachbericht zu einem Spiel schreiben, wenn nicht das Spiel selbst im Vordergrund stand?

Aber versuchen wir zunächst einmal doch passende Worte zum Spielverlauf zu finden. Am vergangenen Samstag lieferten wir ein starkes Spiel ab. Die Damen von Aasee II verlangten uns alles ab und lieferten uns einen harten Volleyballkampf. Das Spiel ist sicherlich zu den höherklassigen Spielen in der Verbandsliga dieses Jahr zu zählen. Leider konnten wir in dem Spiel keine konstant starke Leistung gegen den gegnerischen Druck zeigen und verloren das Spiel im Tiebreak 2:3. Wir gratulieren den Gegnerinnen zu einer starken volleyballerischen Leistung.

Aber warum das Spiel viel Diskussionsbedarf bot, wollen wir auch darlegen. Die Fans der Damen II aus Münster legten ein unsportliches und unfaires Verhalten an den Tag und meinten uns mit Aktionen, wie einen Ball mitten ins Spielgeschehen zu rollen oder während des Spiels in eine Trillerpfeife zu pfeifen, aus dem spielerischen Konzept zu bringen. Leider haben diese unsportlichen Fanaktionen uns immer wieder aus dem Spielrhythmus gebracht. Das Spiel hat stark unter den Fanaktionen gelitten. Leider muss auch geschildert werden, dass das Schiedsgericht das Spiel und die nebenbei ablaufenden Fanaktionen nicht in den Griff bekommen hat. Das Schiedsgericht legte eine im hohen Maße inkompetente Schiedsrichterleistung bezüglich des Spielverlaufs dar und hat seinen Betrag zu dem chaotischen Spielverlauf beigetragen. Zur Schiedsrichterwahl ist den Damen und dem Trainer von Aasee durchaus vorzuwerfen, ob es sinnvoll ist, ein Schiedsgericht vom Ligakonkurrenten zu wählen. Aber wenn man meint auf dieses Spiel, welches durch die schlechte Schiedsrichterleistung und das unfaire Verhalten der Fans in Erinnerung bleibt, ein Lobesbericht auf Fans, Mannschaft und Schiedsgericht schreiben zu müssen, ist es durchaus fraglich, ob man ein fairer Sportsmann ist.

Für uns heißt es jetzt nach vorne blicken und wieder den Fokus auf den kommenden Ligabetrieb richten. Uns erwartet erneut ein Doppelspieltag. Samstag spielen wir auswärts gegen die WVV- Auswahl und Sonntag begrüßen wir um 17:00 Uhr den 1. VC Minden in unserer Almhalle. Kommt vorbei!