Immer wieder sonntags ruft die H2

Volleyball | Männer 2 OL

Am Sonntag spielen wir gegen den TV Hörde II (16.00 Uhr, Almhalle). Die Jungs aus Dortmund sind derzeit wohl das hotteste Versprechen auf einen sogenannten „Corona“-Aufstieg (mit oder ohne Saisonabbruch), konnte sich eine ohnehin sackstarken Mannschaft prominent mit ein paar Drittligaspielern aus deren ersten Team weiter verstärken. Für uns wird das eine deutlich schwerere Aufgabe als der Aufgalopp in Augustdorf, aber man wächst ja bekanntlich mit seinen Aufgaben. Personell sind wir in der Lage, ein Team aufs Feld zu stellen, was unserem Gegner Denksportaufgaben und kleine Rätsel aufgeben kann, nicht nur zwischen den Ballwechseln. Ansonsten freuen wir uns darauf, wieder in der Almhalle zu spielen. Wir haben allerdings ein Spiel ohne Zuschauer (Corona sei Dank) und bitten um Verständnis. Wir bleiben dran, dass zeitnah vielleicht zu verändern, aber derzeit können nur H1 und D1 vor Zuschauern spielen, da dafür ein personell sehr aufwändiges Konzept notwendig ist.

„Das sind so die Spiele, wo man sich bei jedem Ball konzentrieren muss, da man sie sonst um die Ohren bekommt. Uns liegt das eigentlich, da wir nicht groß rumdaddeln können, sondern gleich mittendrin statt nur dabei sind.“, freut sich Kitti auf das Match.

„Wir haben derzeit alle Augen darauf, wie wir weiter an der Struktur unseres Spiels arbeiten können, so dass ein starker Gegner gerade recht kommt. Bereits letzte Woche haben wir bewiesen, dass wir damit durchaus umgehen können, aber die Karten werden am Sonntag wieder neu gemischt.“, greift Mittelmann Daniel ganz tief in die Phrasenkiste.

instagram default popup image round
Follow Me
502k 100k 3 month ago
Share